Der ProjektGarten der BBS Münden  

Ein Projekt der Berufsfachschule Hauswirtschaft kurz BFH

                                                                                                                                                                                                                                             

                                                                                                                                                                                                                

Erläuterung                                    

Eine Hauswirtschaftliche Berufsfachschule ist in Deutschland eine Berufsfachschule, die das zweckmäßige Führen eines Privathaushaltes lehrt.*

Hauswirtschaftliche Berufsfachschulen vermitteln vor allem Grundkenntnisse im Kochen, Nähen und Handwerken. Die Fächer Biologie, Sozialkunde, Ernährungslehre, Hauswirtschaftstechnologie, Religion, Deutsch, Mathematik und wahlweise Englisch werden ebenfalls angeboten. Der Besuch der Schule wird als erstes Lehrjahr in einem hauswirtschaftlichen Beruf (z. B. Koch) angerechnet.*

Projekt leitet sich ab von lateinisch proiectum, Neutrum zu proiectus‚ nach vorn geworfen‘, Partizip Perfekt von proicere ‚vorwärtswerfen‘, voranbringen.*

Projektunterricht, auch Projektarbeit, bezeichnet allgemein eine Lehr- und Lernform, bei welcher der Projektgedanke die maßgebliche Rolle spielt. Es handelt sich um eine Erneuerungsidee, die mehr Lebensnähe, Problembewusstsein und interdisziplinäres Denken sowie Verselbstständigung und Kooperationsbereitschaft anstrebt.*

Garten leitet sich etymologisch von Gerte (indogermanisch gher und später ghortos, womit lateinisch hortus verwandt ist) ab. Gemeint sind Weiden-, oder andere Gerten, die früher – ineinander verflochten – den ursprünglich in der Nähe des Hauses gelegenen Garten umfriedeten.*

 

Das Projekt ‚Selbstversorgergarten’ für den Unterricht wächst seit 2014

 

Projektleiter:

Birgit Gebhardt, Fachpraxislehrerin Hauswirtschaft

Christian Rank, Schulassistent

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten klicken Sie auf die Ringelblume.

 

 

 

 

(* Quelle: Wikipedia)