Gleichstellungsbeauftragte der BBS Münden

FrauenbeauftragteSeit dem 01. August 2010 ist Beate Bauermeister Gleichstellungsbeauftragte an den BBS Münden.

Sie ist gem. § 19 (2) NGG für vier Jahre bestellt und der Schulleitung unmittelbar unterstellt; bei der Wahrnehmung Ihrer Aufgaben aber an Weisungen nicht gebunden (§21 NGG).

Nach § 20 Abs. 1 NGG ist die Gleichstellungsbeauftragte in erster Linie „…an allen personellen, sozialen und organisatorischen Maßnahmen, die die Gleichstellung von Frauen und Männern und die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Familienarbeit berühren können, rechtzeitig zu beteiligen.“

 

 

Ihre Aufgaben umfassen schwerpunktmäßig:

  • Einstellungen, Beförderungen und Höhergruppierungen,
  • Zulassungen zum Aufstieg in die nächst höhere Laufbahn,
  • Teilnahme an den Sitzungen des Schulvorstandes als stimmberechtigtes Mitglied,
  • Teilnahme an den Sitzungen des Entlastungsstundenausschusses.

Einzelfallberatung für Kolleginnen und Kollegen (Mobbing, Arbeitszeiten und –verträge, Teilzeitbeschäftigung  und in persönlichen Krisensituationen).

Sie ist jederzeit im Lehrerzimmer ansprechbar; per Email über Eduplaza oder über eine Notiz in Ihrem Fach erreichbar.

 

Sgonina_IMG_8012

Seit dem 01. Februar 2013 ist Sabine Sgonina stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte an den BBS Münden.